Statement Shirts Inspirierende Zitate Du kannst wundervolle Dinge zweifarbiges Baseballshirt für Männer Royalblau/Grau meliert

B072LP53SL

Statement Shirts - Inspirierende Zitate - Du kannst wundervolle Dinge - zweifarbiges Baseballshirt für Männer Royalblau/Grau meliert

Statement Shirts - Inspirierende Zitate - Du kannst wundervolle Dinge - zweifarbiges Baseballshirt für Männer Royalblau/Grau meliert
  • Dieses Kurzarm-Shirt der Marke SOL’S wurde u.a. mit dem Fair-Trade-Siegel der Fair Wear Foundation zertifiziert und steht somit für angemessene Löhne und sichere Arbeitsbedingungen sowie gegen Zwangs- und Kinderarbeit
  • Die bunten Raglan-Ärmel betonen besonders stark die Schultern und geben dem kurzärmeligen Baseball-Shirt das gewisse Etwas
  • Kragenform: Normaler Rundhals
  • Kurzarm
  • 100% Baumwolle
  • Pflegehinweis: Maschinenwäsche. Bedruckte Textilien bei maximal 30° von links waschen. Von links bei mittlerer Temperatur bügeln.
  • Modellnummer: L140
Statement Shirts - Inspirierende Zitate - Du kannst wundervolle Dinge - zweifarbiges Baseballshirt für Männer Royalblau/Grau meliert Statement Shirts - Inspirierende Zitate - Du kannst wundervolle Dinge - zweifarbiges Baseballshirt für Männer Royalblau/Grau meliert Statement Shirts - Inspirierende Zitate - Du kannst wundervolle Dinge - zweifarbiges Baseballshirt für Männer Royalblau/Grau meliert

Als UnternehmerIn ist man Veränderung und Neuausrichtung in gewissem Rahmen gewöhnt. It ́s part of the business, heißt es ja so schön. Doch in Wirklichkeit ist es nicht ein Teil des Geschäfts, sondern DER Teil des Geschäfts.  Denn der Erfolg jedes Unternehmens hängt von der richtigen Weichenstellung im  richtigen Moment ab.

Aus eigener Erfahrung weiß Karin M. Pflügler, dass besonders für Unternehmensnachfolger eine Ausrichtung des Unternehmens an den eigenen Werten ein großes Thema ist.

Ein paar Stunden intensiver Betrachtung können helfen,  neue Erfolgsstrategien zu entwickeln und eine Umsetzung in die Praxis zu erarbeiten.


Pflegeversicherung
Die Pflegeversicherung sichert Sie gegen die Folgen von Pflegebedürftigkeit ab. Wer krankenversichert ist (egal ob gesetzlich oder privat), ist automatisch pflegeversichert. Als versicherungspflichtig Beschäftigte zahlen Sie 2,55% vom Bruttolohn: 1,275% zahlen Sie, 1,275% Ihr Arbeitgeber. Kinderlose Arbeitnehmer ab 23 Jahren zahlen 0,25% mehr.

Rentenversicherung
Als Arbeitnehmerin oder Auszubildende sind Sie pflichtversichert. Der monatliche Beitrag ist aktuell 18,7% vom Bruttolohn: 9,35% zahlen Sie und  9,35% Ihr Arbeitgeber.
Für die Berechnung Ihrer Rente zählen aber auch Zeiten, in denen Sie sich um Ihre Familie gekümmert haben. Für die Erziehung eines Kindes werden Ihnen drei Jahre angerechnet (bei Kindern, die vor 1992 geboren wurden, zwei Jahre). Auch für die Pflege eines Angehörigen können Ihnen Zeiten angerechnet werden, wenn Sie Ihren Angehörigen mindestens 14 Stunden in der Woche pflegen.

Arbeitslosenversicherung
Dies ist eine Pflichtversicherung für alle sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Sie beträgt 3,0% vom Bruttolohn: 1,5%  zahlen Sie und 1,5% Ihr Arbeitgeber
Im Fall einer  Arbeitslosigkeit  erhalten Sie Unterstützung durch die Arbeitsagentur. Normalerweise können Sie erst  Arbeitslosengeld  (ALG 1) erhalten, wenn Sie in den letzten zwei Jahren  mindestens 12 Monate lang Beiträge in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben.
Pflegen Sie einen Familienangehörigen können Sie sich freiwillig versichern.

Unfallversicherung
Diese Versicherung tritt ein, wenn Sie einen Arbeitsunfall haben sollten, dazu gehören auch Unfälle auf dem Weg von und zur Arbeit und Berufskrankheiten.
Die Unfallversicherung zahlt allein der Arbeitgeber.
Auch Kinder, die eine Tageseinrichtung besuchen, sowie  Schüler und Studenten sind unfallversichert.

Besonderheiten bei Minijobs
Als Sozialabgabe zahlen Sie einen Eigenanteil in Höhe von 3,9 Prozent oder 13,9 Prozent (bei Minijobs in Privathaushalten) von Ihrem Lohn als Rentenversicherungsbeitrag. Ihr Arbeitgeber muss Sie bei der Minijobzentrale anmelden und zahlt  Renten- und Krankenversicherung, Lohnsteuer und eine Unfallversicherung für Sie. Pauschalbeiträge zur Krankenversicherung muss der Arbeitgeber einer geringfügigen Beschäftigung nur zahlen, wenn Sie in Deutschland gesetzlich krankenversichert sind. Ein Minijob kann ein erster Schritt zurück ins Berufsleben sein. Allerdings kann sich ein Minijob und die Anwendung der deutschen Rechtsvorschriften unter Umständen nachteilig auf Ihre soziale Absicherung  und/oder die Ihrer mitversicherten Angehörigen auswirken. Erkundigen Sie sich vor Aufnahme einer Beschäftigung in Deutschland bei den Stellen ihrer eigenen  Sozialversicherung , welche Auswirkungen eine (geringfügige) Beschäftigung auf ihre soziale Absicherung hat, wenn Sie (und Ihre Angehörigen) z. B. in Ihrem Heimatland krankenversichert sind.
Bei Krankheit, Urlaub und an Feiertagen haben Sie Anspruch darauf, dass Ihr Lohn weiter gezahlt wird. Bei kurzfristigen Minijobs (weniger als 50 Arbeitstage oder weniger als 2 Monate) muss der Arbeitgeber keine Renten- und Krankenversicherung zahlen.

Der Merkur

Abonnement

Shortlink

NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren Merkur-Newsletter und erhalten Sie exklusive Artikel, Essays etc. - nur für unsere Newsletter-Abonnenten.

mehr erfahren